Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Einrad-Fahren ...

Neujahrsempfang 2018 - Teltow-Fläming feierte den Sport!

oder auch Streetdance ...
begeisterten Europaparlamentsmitglied Helmut Scholz und Landrätin Kornelia Wehlan (beide DIE LINKE).
Gut gefüllt: Das Kreishaus in Luckenwalde.

Am 19. Januar lud der Landkreis Teltow-Fläming zu seinem diesjährigen Neujahrsempfang. Grußworte hielten Landrätin Kornelia Wehlan (DIE LINKE), der Kreistagsvorsitzende, Dr. Gerhard Kalinka (Grüne) sowie eine Abordnung unseres polnischen Partnerlandkreises Gniezno. Gewohnt professionell sorgte für die musikalische Umrahmung die Kreismusikschule in Form ihrer Bands „Trommelfieber“ und „Tastenfeuer“.

Dem Sport in der Region widmete sich dieser Empfang und traditionell – sowie nunmehr zum 16. Mal - wurden bei der Veranstaltung die Teltow-Fläming-Preise verliehen. Mit ihnen werden - passend zum jeweiligen Motto der Veranstaltung - Menschen geehrt, die sich auf dem speziellen Gebiet besondere Verdienste um den Landkreis erworben haben.

Preisträger des Jahres 2018 sind: Ernst Troelenberg aus Jüterbog, Familie Beischmidt aus Großbeeren und Rüdiger Riethdorf aus Luckenwalde.

Über die Vergabe des Preises entscheidet der Kreisausschuss gemäß einer Richtlinie. Für die Verleihung 2018 wurden 34 Vorschläge zur Ehrung mit dem Teltow-Fläming-Preis eingereicht. Wenn es mehr als 30 Vorschläge gibt, werden zusätzlich fünf Anerkennungsurkunden vergeben. Daher wurden ebenfalls geehrt:

Frank Henschel aus der Gemeinde Am Mellensee vom Verein RSV Mellensee 08, Laura Ernicke aus Luckenwalde von der DLRG, Ronny Heinrich aus der Gemeinde Niedergörsdorf vom Zellendorfer Sportverein, Hans Krause aus Rangsdorf vom SV Blau-Weiß Dahlewitz sowie das Orga-Team des Gemeindesportfestes Blankenfelde-Mahlow mit Katrin Gonnermann, Dana Lindemann, Monika Engel, Angela Wirth und Reni Hein.

Neben den Auszeichnungen durch den Landkreis erfolgte durch das Sportministerium des Landes Brandenburg noch die Prämierung der Stadt Trebbin im Wettbewerb „Sportlichste Stadt/ Gemeinde 2017 im Land Brandenburg“ mit dem 3. Platz.

Und da man über Sport nicht nur spricht sondern ihn auch erlebt und betreibt, gehörten sportliche Vorführungen unterschiedlicher Vereine aus dem Landkreis mit zum Programm des Abends. Ihr Können präsentierten der GAV Mahlow beim Aerobic-Turnen, der SG Stern aus Luckenwalde beim Einrad-Fahren und „Evolution“, amtierende Weltmeister im Streetdance, mit ihrem neuesten Showprogramm für die anstehende Titelverteidigung.

Hut ab, vor so viel Können!

Text und Fotos: Felix Thier

Details zu den PreisträgerInnen