Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Unter dieser Rubrik möchte ich Ihnen Bilder aus den vorangegangenen Jahren zeigen, die ein breites Spektrum meiner Arbeit wiedergeben. Für komplette Jahrgänge haben die Fotos aus dem Fundus leider nicht gereicht ...

Mein neuer Sitznachbar

Nach dem Weggang von Stefan Sarrach hat neben mir unser wirtschaftspolitischer Sprecher Ralf Christoffers Platz genommen. Seit Ende 2008 begleitet mich nun Ralf bis zum Ende der Wahlperiode als Banknachbar.

Im Landtag 2008

Jedes Jahr wird zum Erntedankfest auch eine Erntekrone im Plenarsaal des Landtages aufgestellt. Auf dem Foto sehen Sie meine Fraktionsvorsitzende Kerstin Kaiser während einer Rede und mich im Hintergrund als Schriftführerin neben dem Landtagspräsidenten Gunter Fritsch.

Drei die sich verstehen ...

Auf dem Bild sehen Sie meinen Fraktionskollegen und guten Freund Heinz Vietze (rechts) und den ehemaligen Minister Hartmut Meyer (SPD).

Schilderwechsel am Wahlkreisbüro

Parteitneugründung erfordert "Umbauten"

Im Juni 2007 war es dann auch bei mir im Wahlkreisbüro so weit: Die alten Schilder mit "PDS" im Namenszug hatten ausgedient und neue mussten her. In dicken schwarzen Buchstaben ist nun deutlich auch von außen an meinen Räumlichkeiten zu erkennen: Hier ist DIE LINKE.

Ulrich Lamberz zu Gast in Luckenwalde

Merkzeichendebatte in der Luckenwalder Stadtverordnetenversammlung

Luckenwalde war Urban-Stadt, kam also in den Genuss des "Urban-Förderprogramms" der Europäischen Union. Etliche Millionen Euro flossen so an Fördermitteln in die Stadt. U. a. war auch ein Gedenkstelenprogramm geplant um das Erscheinungsbild der Innenstadt aufzuwerten. Mit den sog. Merkzeichen sollte an berühmte Personen aus und in Luckenwalde erinnert werden. Der Vorschlag der LINKEN, Werner Lamberz als ehemaliges Politibüro-Mitglied des ZK der SED ebenfalls als berühmte Person mit einer Stele zu würdigen, fand keine Mehrheit. Lamberz hatte einige Jahre in Luckenwalde gewirkt.

Zur Debatte um das Merkzeichen war sein Sohn, Ulrich Lamberz, nach Luckenwalde gereist.

1. Mai 2007 - 17. Familienfest der LINKEN Teltow-Fläming

DIE LINKE feierte wieder auf dem Luckenwalder Boulevard

Wie jedes Jahr war auch diesmal der Boulevard (bei bestem Wetter) von Menschen überlaufen. Ebenso konnten wir auf unserem Familienfest die Luckenwalder Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide als gern gesehenen Gast begrüßen.

Agrarkonferenz im Potsdamer Landtag

"Agrarbetriebe als Motoren ländlicher Entwicklung?"

Am 6. Dezember fand auf Einladung der Linksfraktion eine Agrarkonferenz statt, an der auch Agrarminister Dietmar Woidke teilnahm. Unter dem Motto „Agrarbetriebe als Motoren ländlicher Entwicklung“ diskutierten Gäste aus Politik und Praxis. Im Mittelpunkt standen die Herausforderungen an das Wirken der Agrarbetriebe im ländlichen Raum im Zuge der veränderten EU-Agrarpolitik. Es wurde deutlich, dass es Entwicklung und Beschäftigungssicherung im ländlichen Raum nur mit stabil funktionierenden Agrarbetrieben geben kann.

Die Fraktion im Jahr 2006

DIE LINKE. im Landtag Brandenburg

Auch wenn sich im Vergleich zum Bild aus dem Jahre 2004 (weiter unten) einige Köpfe verändert haben, ist doch eines geblieben: der Einsatz für konsequente linke Politik zum Wohle aller Brandenburgerinnen und Brandenburger!

Parlamentarischer Abend des Waldbesitzerverbandes 2006

Zu einem Parlamentarischen Abend hatte im Jahr 2006 der Waldbesitzerverband des Landes Brandenburg in die Kantine des Landtages eingeladen. Da dieses Thema mit in den Schwerpunktbereich meiner parlamentarischen Arbeit fällt boten sich mir interessante Gespräche und Informationen.

Landtagssitzung 2006

Auf dem Foto sehen sich mich als Schriftführerin neben meiner Fraktionskollegin, der Landtagsvizepräsidentin Gerlinde Stobrawa. Das Bild stammt aus einer Sitzung des Jahres 2006.

Demonstration gegen Heldengedenken in Halbe

Rechte Kräfte hatten zum Heldengedenken auf dem größten deutschen Soldatenfriedhof bei Halbe im Landkreis Dahme-Spreewald aufgerufen. Hier fand im Jahre 1945 eine der letzten großen Kesselschlachten zwischen den Nazis und der Roten Armee statt. Den tapferen deutschen Helden sollte anlässlich des 50. Jahrestages dieses Ereignisses gedacht werden und so die geschichtliche Wahrheit verklärt werden.
Viele demokratischen Kräfte hatten zu einer Gegenkundgebung aufgerufen. Auch die LINKE war durch zahllose Mitglieder und auch der Landtagsfraktion vertreten.

Die neue Fraktion

29 Abgeordnete für eine linke Politik im Landtag Brandenburg

Mit dem super Wahlergebnis von 28 Prozent und 29 Abgeordneten konnte die damalige PDS in den neuen Landtag einziehen. Wir alle freuen uns auf die kommenden fünf Jahre harter Arbeit.

Landtagswahlkampf 2004

Zum Landtagswahlkampf 2004 hatte die damalige PDS ihr Wahlquartier im Potsdamer Hauptbahnhof bezogen. Die einzelnen Kandidaten sollten zusammen mit ihren Kreisverbänden dann an den verschiedenen Tagen das Programm am Stand gestalten. Am 11. September 2004 war der Kreisverband Teltow-Fläming an der Reihe und präsentierte sich u. a. mit der "Fläming-Skate", dem längsten Rad- und Skaterweg Europas, und dem Zinnaer Klosterbruder, einem berühmten Kräuterliquer aus der Region.

Frauentag 2004

Glückwünsche an die Frauen unserer Fraktion!

Bei der Arbeit ...

Auch das gehört zur Abgeordnetentätigkeit: viel, viel Lesen ...