Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

Kornelia Wehlan wurde am 9. September 2013 vom Kreistag Teltow-Fläming zur Landrätin des Landkreises gewählt und am 14. Oktober in dieses Wahlbeamtenverhältnis ernannt. Mit Wirkung zum 13. Oktober hat Kornelia Wehlan daher ihr Mandat im Landtag Brandenburg niedergelegt, auf ihre Sitze in der Stadtverordnetenversammlung Luckenwalde und im Kreistag Teltow-Fläming verzichtet und den Vorsitz des Kreisverbandes Teltow-Fläming der Partei DIE LINKE abgegeben.

Bitte betrachten Sie daher diese Seiten als Archiv mit dem Rückblick auf die Tätigkeiten Kornelia Wehlans in den letzten Jahren.

Der Regierung auf die Finger schauen!

Damit ich das kann, stehen mir im Landtag verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Dazu gehören Anfragen, die die Landesregierung innerhalb bestimmter Fristen beantworten muss, Anträge und Gesetzentwürfe, die ich gemeinsam mit meiner Fraktion in den Landtag einbringen kann und natürlich Reden im Plenum. All diese Materialien finden Sie hier.

 

Landtagsdrucksachen von Kornelia Wehlan:

Situation an der Freien Oberschule in Baruth (Teltow-Fläming)

Kleine Anfrage an die Landesregierung zur Landtagssitzung am 26. September 2013 Weiterlesen


Züge der ODEG ohne Zugbegleiter

Kleine Anfrage an die Landesregierung zur Landtagssitzung am 26. September 2013 Weiterlesen


Deutsche Bahn bedroht Ticket - Verkaufsstellen

Kleine Anfrage an die Landesregierung zur Landtagssitzung am 26. September 2013 Weiterlesen


Berliner Senat will Mittel für den Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) kürzen

Dringliche Anfrage an die Landesregierung zur Landtagssitzung am 29. August 2013 Weiterlesen


Sprachförderung für schulpflichtige Flüchtlinge und Asylbewerber

Kleine Anfrage an die Landesregierung zur Landtagssitzung am 28. und 29. August 2013 Weiterlesen


Fragebogen des Schöneicher Forum gegen Fluglärm

Vom Schöneicher Forum gegen Fluglärm wurden alle Landtagsabgeordneten angeschrieben einen Fragebogen zu beantworten. Die Antworten von Kornelia Wehlan als zuständige Fachpolitikerin der Fraktion DIE LINKE. im Brandenburger Landtag lesen Sie in diesem pdf-Dokument: Weiterlesen


Erster Schritt ist getan!

Zum Kompromiss zwischen Flughafenbetreibergesellschaft FBB und den BER–Anrainerkommunen zum Schallschutz erklärt die verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Landtag Brandenburg, Kornelia Wehlan: Weiterlesen


Görke zu BER: Bund und Berlin lassen Flughafenanrainer im Regen stehen

Zur eingereichten Beschwerde der Flughafengesellschaft beim OVG gegen das Urteil zum Schallschutz am künftigen Hauptstadtflughafen erklärt der Fraktionsvorsitzende, Christian Görke: Weiterlesen


Lärm und Sanierungsstau in Mühlenbeck

Kleine Anfrage an die Landesregierung zur Landtagssitzung am 6. Juni 2013 Weiterlesen


BER-Lärmschutz: Antrag der CDU ist Schnee von gestern!

Morgen wird im Landtagsausschuss für Infrastruktur und Landwirtschaft der Antrag der CDU „Akzeptanz für den Flughafen Willy Brandt durch Nachtruhekompromiss (erhöhen)“ behandelt. Dazu erklären die stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden von DIE LINKE bzw. SPD, Kornelia Wehlan und Martina Gregor-Ness: Weiterlesen

Landtagsdeutsch

weitere Begriffserklärungen hier

Mündliche Anfrage
Sie kann von jedem/r Abgeordneten in der Fragestunde jeder Plenarsitzung gestellt werden, darf nur eine Frage enthalten und wird sofort beantwortet.

Kleine Anfrage
Sie kann von jedem/r Abgeordneten jederzeit gestellt werden, darf sich nur auf einen klar abgegrenzten Sachverhalt beziehen und kann mehrere Fragen zum selben Thema enthalten. Sie muss von der Landesregierung innerhalb von vier Wochen schriftlich beantwortet werden.

Große Anfrage
Sie kann nur von einer Fraktion oder 20% aller Abgeordneten gestellt werden. Sie beschäftigt sich umfassend mit größeren Themenkomplexen. Zur schriftlichen Beantwortung hat die Landesregierung drei Monate Zeit. Zu Großen Anfragen gibt es grundsätzlich eine Aussprache im Landtag.

Antrag
Jede Fraktion hat das Recht, Anträge in den Landtag einzubringen. Mit einem Antrag wird das Ziel verfolgt, ein konkretes Handeln auszulösen. Der Landesregierung, einzelnen Ministerien oder dem Landtag können Handlungsaufträge erteilt werden oder eine Position festgelegt werden, nach der sich die betreffenden Gremien im politischen Raum verhalten müssen.

Gesetzentwurf
Der Landtag ist Gesetzgeber für das Land Brandenburg. Im Landtag werden daher Gesetzentwürfe behandelt, die durch die Landesregierung, Fraktionen des Landtags oder 20% der Abgeordneten eingebracht werden können. Diese Gesetze werden im Landtag und seinen Ausschüssen beraten und beschlossen.

"L" - LINKSDRUCK

Der Newsletter der Landtagsfraktion - in der aktuellen Ausgabe:

  • Landrät_Innen: "Direkt" bleibt die richtige Wahl! - Hans-Jürgen Scharfenberg

  • Breitband-Internet im ganzen Land - Kerstin Meier

  • Brandenburg in Europa - Europa in Brandenburg - Kerstin Kaiser

  • Fortschrittlicher und wirksamer: Das neue Justizvollzugsgesetz - Margitta Mächtig

  • Ohne Antrieb: Wie Schwarz-Gelb bei der Energiepolitik versagt - Thomas Domres

 

Ältere Ausgaben auf den Seiten der Landtagsfraktion www.dielinke-fraktion.brandenburg.de.